Vorlesungsverzeichnis Wintersemester 2019/20

Veranstaltungsnr.: 040650 (Hauptseminar M.A.)

Theorie und Praxis von Fotografieausstellungen

Dozent/in:
Prof. Dr. Änne Söll

Zeit:
Do. 10-14, 14-täglich
Raum/Ort:
GA 6/62
Beginn:
17.10.2019
Workload:
60 h, 90 h, 240 h oder 300 h
Kreditpunkte:
2, 3, 8 oder 10 CP

Inhalte:
Dieses Seminar dient zur theoretischen Vorbereitung und didaktischen Aufbereitung einer Ausstellung, die gemeinsam mit Studierenden der Folkwang Universität (Klasse: Dokumentarfotografie Prof. Elisabeth Neudörfl und Prof. Peter Miller, Klasse Fotografie und zeitbasierte Medien) im KUBUS auf Situation Kunst mit Titel: „Das ist doch nicht authentisch. Die Praxis der Fotografie und die Rhetorik der Unmittelbarkeit“ erarbeitet und im Juli 2020 eröffnen wird. Wir werden uns mit der Geschichte von Fotoausstellungen und deren Didaktik beschäftigen und zugleich Texte zu den Theorien des Dokumentarischen und speziell der Dokumentarfotografie lesen und diskutieren. Ziel ist es, ein didaktisches Programm zur Ausstellung zu entwickeln und Texte sowie Interviews für die parallel zur Ausstellung erscheinenden Ausgabe der Zeitschrift „GA2“ zu schreiben und zu veröffentlichen. Eine aktive Teilnahme und Bereitschaft zum Austausch mit den Studierenden der Folkwang Universität wird vorausgesetzt.
Das Seminar versteht sich als erster Teil der Ausstellungskonzeption und Organisation und wird im Sommersemester 2020 fortgesetzt! Eine Teilnahme an beiden Seminaren ist ausdrücklich gewünscht!
Einführende Literatur:
Allessandro Mauro (Hg.), Photoshows, landmark exhibitions that defined the history of photography, London 2014; Donna Gustafson u.a. (Hg.), Subjective objective: A century of social photography, München 2017, Hito Steyerl, Die Farbe der Wahrheit. Dokumentarismen im Kunstfeld, Wien 2008, Renate Wöhrer (Hg.), Wie Bilder Dokumente wurden, zur Genealogie dokumentarischer Darstellungspraktiken, Berlin 2015; Annette Vohwinckel, Agenten der Bilder: fotografisches Handeln im 20. Jahrhundert, Göttingen 2016; Julian Stallabrass, Documentary, London 2013; Petra Löffler u.a. (Hg.), Bilder verteilen. Fotografische Praktiken in der digitalen Kultur, Bielefeld 2019
Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten:
Die An- und Abmeldung zu der Veranstaltung erfolgt vom 1. August (ab 12 Uhr) bis zum 18. Oktober (bis 12 Uhr) über CAMPUS. Danach sind An- und Abmeldungen nicht mehr möglich.

Die versierte, eigenständige Nutzung wissenschaftlicher Diskursformen in Wort und Schrift (Produktion und Rezeption) wird stets optimiert und in der Gruppe reflektiert. Die kommunikativen Fähigkeiten werden zudem durch eine vor Originalen geschulte Wahrnehmung auf fortgeschrittenem Niveau ausgebaut. Wissens- und Kompetenzerwerb und die damit einhergehende Kreditierung setzt daher die kontinuierliche aktive Teilnahme am dialogischen Austausch im Plenum voraus.

Die Übernahme seminarischer Beiträge wie Referate oder mündl. Prüfungen sind als Studienleistung verbindlich. Sollten Sie einen Termin ohne triftigen Grund versäumen oder kurzfristig absagen, wird die Leistung mit "nicht ausreichend" bewertet. In CAMPUS erfolgt der Eintrag "nicht bestanden". Dies gilt auch für geleistete Beiträge, die nicht den Ansprüchen eines kleinen Leistungsnachweises genügen.